Samstag, 27. Januar 2018

Ein Herz für Selfpublisher #3: Lara Lorenz

Heute geht es um die Autorin Lara Lorenz. Ich muss gestehen, dass ich mich direkt in ihr Cover von Wächter der Magie verliebt habe. Ich liebe Drachen. Wie ihr dadurch unschwer erkennen könnt, schreibt Lara Fantasybücher. Neben Wächter der Magie hat sie das Buch Unsterblich: Jäger veröffentlicht in dem es um eine Vampirin, die einen Mörder finden soll. Das klingt auch sehr vielversprechend.

Bei Erin J. Steen habe ich ein sehr schönes und ausführliches Interview mit der Autorin gefunden. Dort wurde sie nicht nur zu ihren Büchern befragt, sondern auch zum Kindle Storyteller Award: Ich muss sagen, dass mich das Interview noch neugieriger gemacht hat und ich mir wohl demnächst ihre Bücher zu legen muss. Allerdings schreien da 500 andere Bücher, die auch gerne gekauft werden wollen.

Da ich seit diesem Jahr gerne auch die Autoren zu Wort kommen lasse, habe ich natürlich auch Lara darum gebeten ein paar Worte über sich und ihre Bücher zu verlieren:
Hallo Anna, so, wie versprochen:
Ich bin Lara Lorenz, Autorin von Fantasyromanen. 2015 habe ich mit dem Roman Unsterbliche Jäger mein Debüt gefeiert. Es ist ein Vampirkrimi und bei mir dürfen Vampire auch noch Raubtiere sein. Letztes Jahr habe ich einen Jugendfantasyroman herausgebracht. Er heißt Wächter der Magie, der weiße Stein und ist sehr humorvoll und lustig, auch für junggebliebene Leser. Dieses Jahr kommt ein Jugend-High-Fantasy Roman - Die Finia-Sage - heraus. Es ist der erste Teil einer Trilogie und ich arbeite gerade fleissig an Band Zwei. Während die Wächter in der bekannten Welt spielen, wird bei den Finia eine ganze neue Welt auf den Lesern warten. Man könnte also sagen, ohne Fantasie ist bei mir Scheiben nicht wirklich möglich
Ich bin ein wenig verrückt und habe dank meinem Gatten das große Glück, doch nicht als einsame Katzenlady vor meinem PC zu enden Und wenn mich die Langeweile packt (was nicht oft vorkommt) bastele ich gern und schreibe Fanfiktions. 

Ich hoffe, dass ihr neugierig auf ihre Bücher geworden seid. Wenn nicht, weiß ich auch nicht. Dann müsst ihr wohl die Klappentexte noch lesen.



Wächter der Magie
Wer glaubt denn schon an Magie? Mel mit Sicherheit nicht!
Das Leben als karottenköpfiger Teenager und Streberin ist schon schwer genug.
Riesige Augen, Trolle, Feen und Kobolde gehören da nicht in ihre Zukunftsplanung. Mel möchte einfach nur normal sein, aber das ist schwierig, wenn man von einem Elf verfolgt wird und Frösche sich auf dem Schreibtisch neben den Hausaufgaben materialisieren.
Was aber wirklich auf sie zu kommt, wird ihr erst an ihrem sechzehnten Geburtstag bewusst.


Unsterbliche: Jäger
Eine Mordserie in London scheint zunächst ein leichter Job zu sein, doch dann steht Catherine vor einer Herausforderung, bei der sie schon einmal versagt hat. Zum zweiten Mal in ihrem Vampir-Dasein muss die Jägerin nun versuchen, das Monster von Whitechapel zur Strecke zu bringen.
Sie hat ihr einstiges Versagen noch nicht verwunden, außerdem nervt sie der Vampir Pharrell, den ihr der Ältestenrat für diese Jagd zur Seite stellt. Und der Mörder spielt ein Spiel, bei dem er ungeahnte Verbündete hat und ein Ziel, welches alles bedroht, woran Catherine und Pharrell glauben.
Ohne der Menschheit die geheime Gesellschaft der Vampire zu offenbaren, jagen sie um die Welt und stoßen auf immer mehr Rätsel. Und was verbindet Catherine mit dem Serienkiller, der seit Jahrhunderten mordet?
Als die beiden Jäger mit ihren Nachforschungen auch noch die katholische Kirche auf den Plan rufen, gerät die ganze Jagd außer Kontrolle und sogar der Ältestenrat scheint zu zerbrechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen