Montag, 4. Dezember 2017

Adventskalender Tag 4



Dein Herz erfülle ganz, 
der Weihnacht heller Lichterglanz.
Dir sei Gesundheit und auch Frieden,
zu diesem großen Fest beschieden.
Unbekannt.

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich Greg Walters, dessen Bücher sicherlich einige von euch kennen. Mir hat seine Reihe rund um die vier Freunde der Alaburg sehr gut gefallen und ich bin gespannt, was uns als nächstes von ihm erwartet. Das Gewinnspiel gibt es wie immer hier. 
_________________________________________________________________
Lieber Greg,
durch deine Alaburg bist du mittlerweile ziemlich berühmt geworden. Auf der Alaburg treffen vier Charaktere aufeinander, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Wie kamst du auf die Idee und warum war es dir wichtig, dich nicht nur auf eine „Rasse“ festzulegen?

Hallo Anna, danke für die tolle Chance und den schönen Weihnachtskalender. Zu deiner Frage: Ja, inzwischen ist meine kleine Âlaburg doch schon ziemlich groß geworden, was mich natürlich sehr dankbar macht und freut. Für verschiedene Völker habe ich mich entschieden, weil ein Grundthema der Geschichte Toleranz ist und wie Freundschaft Vorurteile überwinden kann. Diese Idee konnte ich am besten mit den vier so unterschiedlichen Völkern Razuklans darstellen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh ja das verstehe ich voll und ganz. In der heutigen Zeit treten gerade diese beiden Themen in den Hintergrund, da viele Menschen nur noch an sich selbst denken. Werden die Themen weiterhin eine Rolle in deinen neuen Büchern spielen oder wird uns etwas ganz anderes erwarten?

Ja, in meiner neuen Serie „Die Bestien Chroniken“ wird es zwar von der Geschichte in eine ganz andere Richtung gehen, als die Farbseher Saga, aber dieses Motiv bleibt erhalten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Bestien-Chroniken? Davon hatte ich bereits auf deiner Seite gelesen. Das klingt sehr interessant und düster. Kannst du uns schon einen kleinen Einblick in das Projekt geben?

Ich möchte noch nicht zu viel verraten. Nur so viel: Es wird wieder eine Jugendbuch- Fantasyreihe, diesmal allerdings mit drei Bänden. Und die Charaktere haben wieder besondere Ecken und Kanten, so wie Leik und seine Freunde auch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das klingt schon mal sehr vielversprechend. Schade, dass du nicht mehr dazu sagen kannst. Abwarten ist nicht unbedingt meine Stärke. 😉 Dann gehen wir noch mal zur Alaburg zurück. Der vierte Teil ist nun erschienen. War es für dich schwer die vier Freunde zu verlassen und gibt es einen der Charaktere, der es dir besonders angetan hat?

Ja, es ist mir nicht leicht gefallen „meine“ vier Jungs gehen zu lassen. Ich habe fast 7 Jahre mit ihnen zusammen verbracht. Die gehören Quasi zur Familie. Ich mag alle meine Charaktere, sogar die bösen, aber im Fokus stand immer Leik. Es war seine Geschichte und ohne ihn hätte es keine Âlaburg gegeben.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das stimmt allerdings. Ich mochte Leik auch wirklich gerne. Generell haben es mir deine Charaktere angetan, da sie herrlich unperfekt und interessant sind. Magst du uns noch etwas zu dir erzählen oder für die Hundefreunde unter uns etwas über deine stetige Begleiterin Lenka?

Also, ich bin Greg. Das ist ein Pseudonym. In Wirklichkeit arbeite ich Hauptberuflich als Lehrer für Geschichte und Politik an einem Gymnasium und stehe meinen Lesepublikum quasi immer gegenüber. Ich bin verheiratet und habe eine drei Monate alte Tochter, der ich mein letztes Buch gewidmet habe. Ach ja und ich habe eine fuchsrote Labradorhündin, die im Moment glaubt viel zu kurz zu kommen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Herzlichen Glückwunsch. Dann ist bei dir zu Hause bestimmt viel los. 😉 Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. 😊

Sehr gerne. :)


Damit ihr wisst, von welchem Buch dir Rede war, hier noch mal der Klappentext zum ersten Teil:

Die Geheimnisse der Alaburg
Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde. Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich … Quelle *Werbung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen