Donnerstag, 30. November 2017

[Rezension] Vampires of Eden - Bluterwachen von Sabine Schulter

Titel: Vampires of Eden - Bluterwachen
Autorin: Sabine Schulter
Verlag: Dark Diamonds
Reihe: Spin-Off zu Melody of Eden
Genre: Fantasy
Preis: Ebook 4,99€
Kaufen *Werbung

Klappentext:
**Die Geschichten hinter den beliebten Vampiren der Nachtpolizei** Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Monate kehrt ein wenig Ruhe auf den Polizeirevieren ein. Die perfekte Zeit also, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Denn wie sind die Rudelmitglieder um Melody und Eden überhaupt zu Vampiren geworden? Während Unruhestifter und Frauenversteher Rich vor seiner Verwandlung mit den Folgen des Krieges zu kämpfen hatte und Karis und Toja ihre Arbeit als Undercover-Agenten genossen, sah Ivys Leben in Paris weniger rosig aus. Und auch die anderen Vampire haben ihre ganz persönliche Lebensgeschichte zu erzählen… Quelle


_________________________________________________________________

>>Aber jeder von uns bereut irgendetwas. Es kommt nur darauf an, wie wir damit umgehen. 
[Sabine Schulter, Vampires of Eden]


_________________________________________________________________


Als ich erfuhr, dass es ein Spin-Off zu Melody of Eden geben wird, habe ich mich sehr darüber gefreut, denn die Reihe ist einfach etwas Besonderes. Wer braucht schon perfekte Vampire, wenn er die Jungs und Mädels aus der Nachtpolizei haben kann?

Ich möchte nicht viele Worte zum Schreibstil der Autorin und zu den Charakteren verlieren. Denn ich denke, dass die meisten, die das Spin-Off lesen wollen, die Reihe auch gelesen haben. Mir hat die Idee gefallen noch etwas mehr über die Truppe zu erfahren. In der Reihe selbst lernte man die Charaktere kennen, aber nicht deren Vergangenheit wie sie zu Vampiren wurden. Als ich das Buch begonnen hatte, war ich vor allem gespannt auf Ivys Geschichte, da sie mit einer meiner Lieblingscharakter war. Und was bekam ich? Eine Geschichte, die mich zu Tränen rührte. Mich hat sie sehr traurig gemacht, aber gleichzeitig meinen Respekt vor Scott wesentlich erhöht.

Sehr erstaunt hat mich die Geschichte der Zwillinge Toja und Karis. Hat man sie in der Geschichte als wahre Frauenaufschneider erlebt, so konnte ich in der Geschichte mal eine ganz andere Seite der Zwillinge kennenlernen. Die Geschichte der beiden hat mir tatsächlich von allen am besten gefallen, sodass hier der Spruch "Das Beste kommt zum Schluss" sehr gut passt. Generell haben mir aber alle Geschichten gefallen, denn jede ist für sich einzigartig. Egal ob sie mich zum Lachen oder Weinen brachten, mich schmunzeln ließen oder mir das Herz erwärmten. Sabine hat es wieder geschafft, mich voll und ganz zu überzeugen und mich an ihr Buch zu fesseln. 

Wenn ihr die Reihe bereits kennt und mehr über die Vampire bzw. ihr früheres Leben wissen möchtet, dann solltet ihr es unbedingt lesen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen