Donnerstag, 22. Juni 2017

[Geburtstatgsmonat] Johanna Lark - Das Gewinnspiel

Leider war ich heute ziemlich eingebunden gewesen und das Gewinnspiel konnte ich ebenfalls erst heute Abend planen. Ich hoffe, dass ihr Spaß mit den Beiträgen hattet. ;)

Das Gewinnspiel
Zu gewinnen gibt es für 3 Leser je eines meiner E-Books nach Wahl (#1: „Das Erwachen“, #2: „Das Vergessen“ oder #3: „Die Erlösung“) plus ein kleines Goodieset.

Was müsst ihr dafür tun?
Gebt der Autorenseite von Johanna Lark und meiner Seite ein Like und beantwortet folgende Frage: Was wäre euer perfekter Traum, wenn ihr ihn ganz nach euren Wünschen gestalten könntet?


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr. 

[Geburtstagsmonat] Johanna Lark - Tobi & Adrian stellen sich vor


Name: Tobias Kohut

Geburtstag: 7. Februar

Größe: 188 cm

Augenfarbe: dunkelblau

Haarfarbe: dunkelblond

Familie: Eltern in Frankreich

Charakter: impulsiv, draufgängerisch, freundlich (meistens)

Kleidung: Jeans, Shirt; Hauptsache bequem

Interessen/Was ich mag: Adrenalin, Sport, Party machen, Wasser, Rauchen, Extremträume

Was ich nicht mag: Jura-Hausarbeiten, Adrian

Ängste/Schlechte Angewohnheiten: dass Claire etwas zustößt; Probleme verdrängen, Leichtsinn/Unvernunft, hohes Suchtpotenzial

Lieblingsessen: Ich esse eigentlich alles

Was ich nicht gern esse: weiße Gummibärchen

Mein liebster Sport: Extremsportarten, Surfen, Schwimmen

Lieblingsfilm/-serie: Matrix

Lieblingslektüre: Der Fänger im Roggen

Lieblingsmusik: Rock

Wunschtraum/Was ich unbedingt noch machen möchte: eine Familie mit meiner Traumfrau gründen; wissen, was ich beruflich machen will


[Geburtstagsmonat] Johanna Lark - Klara & Matthias stellen sich vor


Als nächstes geht es um die Charaktere Klara und Matthias aus der Traumhaft-Trilogie.

Name: Klara Pons

Geburtstag: 31. März

Größe: 161 cm

Augenfarbe: blau

Haarfarbe: rot

Familie: großer Bruder: Matthias; Mutter: Cornelia (Kinderärztin), Vater: Norbert (Pilot) †, Tante: Eva (Künstlerin), verschollen

Charakter: spontan, impulsiv, gesellig

Kleidung: gern unauffällig; zu besonderen Anlässen auch ein Kleid

Interessen/Was ich mag: Sonnenuntergänge, das Meer, mit meinen Freunden feiern, Zeit mit Tobi verbringen (z. B. in sinnlichen Träumen)

Was ich nicht mag: meine Angst vor Blut

Ängste/Schlechte Angewohnheiten: Blutphobie, Prokrastination; dass ich manchmal viel zu gedankenlos handle

Lieblingsessen: Matthias’ Spaghetti Bolognese, sein Gulasch – eigentlich alles, was er kocht; Brownies, asiatisch

Was ich nicht gern esse: Würstchen, Rosinen

Mein liebster Sport: Yoga, Schwimmen

Lieblingsfilm/-serie: Matrix, Star Wars

Lieblingslektüre: mein Traumtagebuch

Lieblingsmusik: nichts Bestimmtes

Wunschtraum/Was ich unbedingt noch machen möchte: eine Familie mit meinem Traummann gründen, meine Phobie überwinden


[Geburtstagsmonat] Johanna Lark - Die Autorin stellt sich vor

Sicherlich kennen einige von euch die Traumhaft Trilogie von Johanna Lark. Heute könnt ihr mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahren. :)

Johanna Lark
Hallo, ihr Lieben!
Wie schön, dass ich bei Annas großem Geburtstagsmarathon dabei sein darf! Nochmals alles Gute zum Geburtstag und vielen Dank, dass ich „mitfeiern“ darf!
Ich würde euch gern etwas zu meiner „Traumhaft“-Trilogie erzählen, das habe ich aber hier bereits getan.
Deshalb machen wir es ein wenig „kompakter“: Sicher kennt ihr diese „Meine Freunde“-Bücher … Und weil man da so schön viel über Menschen erfahren kann, ohne ewig lange Sätze lesen zu müssen, habe ich so ein Büchlein mal unter meinen Hauptfiguren verteilt.

Als ihre „Schöpferin“ (muhahaha) mache ich natürlich den Anfang. Heute Nachmittag und Abend werdet ihr dann etwas über Klara, Tobi & Co. erfahren. Und wie die letzten Tage auch gibt es heute Abend noch etwas zu gewinnen …

Ich hoffe, ihr mögt meine Figuren, und bekommt Lust auf ihre Geschichte!

Mittwoch, 21. Juni 2017

[Geburtstagsmonat] Sylvia Steele - Das Gewinnspiel

Heute waren die Beiträge kurz und knackig. Aber auch das muss mal sein. ;)

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr Goodies von Raven's Blood.


Was müsst ihr dafür tun?
Gebt der Autorenseite von Sylvia Steele und meiner Seite ein Like und beantwortet Sylvias Frage: Mich würde mal interessieren, von welchen Wesen ihr gern mehr lesen würdet. Oder gibt es vielleicht andere Themen, die euch interessieren und die eurer Meinung nach zu wenig in Büchern aufgegriffen werden?


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr. 

[Geburtstagsmonat] Sylvia Steele - Immergrün Saga

Kommen wir zur Immergrün Saga 🙂 Im Oktober ist es endlich so weit und der zweite Band erscheint zusammen mit dem ersten Teil, den ich noch mal komplett überarbeitet habe. Ich finde, die Geschichte ist bei Impress gut aufgehoben. Auch hier habe ich wieder ein Moodboard zusammengestellt. Außerdem möchte ich euch gern den Ausschnitt einer Rezension zeigen, die mich sehr berührt hat 🙂 Die ist übrigens von Anna von @Fuchsias Weltenecho.
(Vielleicht freut ihr euch ja gemeinsam mit mir auf Oktober? Das Cover darf ich übrigens auch bald präsentieren 😉 )

„Um dieses Buch zu beschreiben, sind Worte eigentlich zu wenig.
Denn wie möchte man ein Buch beschreiben, dessen Inhalt und Figuren so visuell greifbar waren, dass sie fast real schienen? Wie soll man ein Buch beschreiben, das voller Magie und Ideen steckt, so dass man ihm gerecht wird? (...)
Ich lese viele Fantasybücher und doch war dieses so neuartig von der Geschichte her und selten konnte ich mich mit einer Hauptfigur so gut identifizieren wie mit Alisha. (...)
Für mich definitiv eines der Lesehighlights des Jahres."

[Geburtstagsmonat] Sylvia Steele - Raven's Blood

Ich möchte euch an dieser Stelle „Raven’s Blood“ ein bisschen vorstellen (vielleicht kann ich so eure Neugier wecken 😉 ). Das Moodboard sagt eigentlich schon viel aus und fängt die Stimmung im Buch ganz gut ein, aber dennoch möchte ich den Inhalt kurz ein bisschen zusammen fassen (natürlich ohne Spoiler):

Es geht um die 21-jährige Alexa, die vor 4 Jahren ihre Mutter und Schwester bei einem tragischen Unfall verloren hat, dessen Umstände immer noch nicht aufgeklärt sind. Erst durch ihren Onkel kann sie sich von ihrem Verlust ablenken, bis plötzlich ihre Jugendliebe Jake vor ihr steht und sie gezwungen ist, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Sie weiß nicht, ob sie sich ihm erneut öffnen kann, und auch der Rabe, der seit Jakes Ankunft immer wieder auftaucht, lässt sie zweifeln. Doch letztlich ist es der Rabe, der etwas unheimlich Mächtiges heraufbeschwört und ihre ganze Welt auf den Kopf stellt. Wird sie sich ihrem Schicksal stellen?

Was meint ihr? 🙂

[Geburtstagsmonat] Sylvia Steele - Vorstellung

Heute geht es weiter mit Sylvia Steele, die sicherlich einige von euch schon von der Immergrün Saga oder Raven's Blood kennen. Ich wünsche euch viel Spaß. :)

Sylvia Steele
Hallo ihr 🙂
Mein Name ist Sylvia und einige von euch kennen mich vielleicht sogar schon, weil die liebe Anna erst vor kurzem mein neustes Buch rezensiert hat. Ich schreibe für die digitalen Imprints von Carlsen. „Raven’s Blood“ ist erst im April bei Dark Diamonds erschienen und der erste Teil der „Immergrün Saga“ wird zusammen mit Band 2 und komplett überarbeitet im Oktober bei Impress erscheinen. Wenn ich nicht schreibe, dann blogge und studiere ich. Außerdem habe ich zwei Katzen, die mich immer wieder gern von der Arbeit abhalten (viele von euch werden das kennen 😉 ) Ansonsten gibt es zu mir eigentlich nicht mehr viel zu sagen... Ah doch 😀 Ich habe mehr Ideen für neue Romane als Zeit 😉


Wie sieht das bei euch aus? Was macht ihr so? Und was lest ihr am liebsten?

[Rezension] Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen von Sylvia Steele

**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**
Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert… Quelle


Starr blickte ich auf die sich brechenden Wellen, die auf dem feinen Sandstrand auslaufen. Das stetige Rauschen des Wassers drängte sich in den Vordergrund meines Bewusstseins.

Dienstag, 20. Juni 2017

[Geburtstagsmonat] Irmela Nau - Das Gewinnspiel

Wie jeden Abend gibt es natürlich auch heute ein Gewinnspiel. Ich habe euch bereits berichtet, dass mir das Buch der Autorin gut gefallen hat. Nun habt ihr die Chance es selbst zu gewinnen und zu lesen. :)

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr ein Print von Die Dracheninsel.


Was müsst ihr dafür tun?
Gebt der Autorenseite von Irmela Nau und meiner Seite ein Like und beantwortet folgende Frage: Was glaubt ihr, hält Byrag davon, wenn ihm einmal im Jahr eine Jungfrau geopfert werden soll?

Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr.
 



[Geburtstagsmonat] Irmela Nau - Ein Interview


Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, dass es mir nicht so ganz geheuer war, als ich mich meinem Interviewpartner näherte. Wer bekommt denn auch schon die Möglichkeit einen Drachen zu interviewen – und dann noch so einen großen.

Byrag war extrem groß und schon sehr alt, obwohl er das natürlich vehement bestreiten würde. Schließlich war er erst eintausendneunhundertzweiunddreißig Jahre. (Und trotzdem hatte er schon ein paar graue Schuppen).

Byrag war ein massiges, imposantes, dunkelgrünes Tier mit einem gewaltigen Schädel, riesigen ledernen Flügeln und großen, krallenbewehrten Pranken. Viele Narben auf seinem Körper und sogar fehlende Schuppen zeugten von vielen Kämpfen.

Aber – und das muss gesagt werden – er war ausgesprochen höflich und hat alle meine Fragen beantwortet. (So wie ein Drache nun einmal antwortet)


[Geburtstagsmonat] Irmela Nau - Die Charaktere von „Die Dracheninsel“



Emily
Eine hübsche junge Frau, die nicht weiß wo sie herkommt, denn sie wurde ausgesetzt. Ein freundliches Ehepaar hat sie als Baby in einem Wald gefunden, nur mit einer Decke und einem Schwert. Sie haben sie wie ihre eigene Tochter aufgezogen und ihr alles Wichtige beigebracht. Im Buch macht sie sich mutig auf die Suche nach ihrer Herkunft, flüchtet aber gleichzeitig vor dem Dorfschönling, der ihr nachstellt.


Elric                   
Der Dorfschönling, der glaubt, er könnte jedes Mädchen haben. Zumindest Emily hat ihn eines Besseren belehrt. Er verließ das Dorf für ein paar Jahre und kehrt als Mann zurück, der sich als Söldner verdingt hat. Von seinen Eltern nicht akzeptiert, verlässt er das Dorf wieder auf der Suche nach neuen Abenteuern.

[Geburtstagsmonat] Irmela Nau - Ich stelle mich vor

Heute möchte sich Irmela Nau vorstellen. Ihr Buch Die Dracheninsel habe ich vor einiger Zeit gelesen und es hat mir richtig gut gefallen. Ihr solltet euch das Buch auf jeden Fall einmal anschauen. :)



Irmela Nau
Ich stelle mich vor:
Im richtigen Leben heiße ich Ela Bluhm, aber mein Autorenname ist Irmela Nau. Das liegt daran, dass mein erstes Buch genau an dem Tag veröffentlicht wurde, an dem ich geheiratet habe und die Hochzeit ziemlich kurzfristig geplant wurde, da war das Buch quasi schon im Druck.

Angefangen zu schreiben habe ich schon in meiner Jugend. Erst Gedichte, dann habe ich mich an Liebesromanen versucht. Blöderweise hatten sich meine Figuren nach der ersten gemeinsamen Nacht nicht mehr viel zu sagen – und das will doch keiner lesen, ist ja fast wie im richtigen Leben ;-)

Ich habe dann lange Zeit die Finger vom Schreiben gelassen, aber dann wieder angefangen. Jetzt bleibe ich bei Fantasy. Ich schreibe Kurzgeschichten und Romane.

Am leichtesten fällt es mir, wenn ich eine Überschrift habe. Dann läuft der Rest fast von selbst ab. Fast wie ein Film in meinem Kopf, dem ich zugucken und abschreiben kann. Deshalb gibt es auch manchmal für mich überraschende Wendungen.

Montag, 19. Juni 2017

[Geburtstagsmonat] Jürgen Albers - Das Gewinnspiel

Tag 11 ist vorbei und natürlich gibt es wieder ein Gewinnspiel. ;)

Interview
Wie Crossroads entstand
Crossroads

Das Gewinnspiel
Bei den Arbeiten zu Crossroads musste ich allerlei Recherchearbeit leisten. Diese Arbeiten haben fast ebenso viel Zeit in Anspruch genommen wie das Schreiben des ersten grundlegenden Textes. Ihr sollt das ein wenig nachempfinden und auch Detektiv spielen. Ich stelle Euch drei Fragen, die der/die Gewinner*in alle richtig beantworten muss. Gehen keine Antworten mit drei richtigen Antworten ein, wird unter denen mit zwei richtigen Antworten verlost. Es gibt einfache Fragen, aber auch knifflige. Viel Spaß beim recherchieren. 

1. Auf den britischen Kanalinseln stehen typische Wehranlagen, die zur Zeit Napoleons gebaut wurden. Diese kleinen Festungen wurden auch in auf dem britischen Festland gebaut. Eine dieser Anlagen in Irland erreichte eine gewisse Berühmtheit durch einen weltbekannten Schriftsteller, der darin wohnte. Wer war der Schriftsteller?

2. In den 1940er Jahren wurden die beiden großen Kanalinseln vom so genannten Bailiff, einem vom König eingesetzten Verwalter, regiert. Auf der kleineren Insel Sark lagen die Dinge anders. Wer herrschte 1940 über die Insel?

3. In der Hafeneinfahrt von St. Peter Port liegt ein Fort. Wozu diente es bis zur zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und was beendete diese Verwendung?  


Zu gewinnen gibt es:
1. Preis: Eine signierte Ausgabe von "Crossroads" und einen Becher der Inspektor-Norcott-Reihe plus Lesezeichen
2. Preis: Eine signierte Ausgabe von "Crossroads"
3. Preis: Eine eBook-Ausgabe von "Crossroads", wahlweise im Kindle- oder Tolino-Format




Was müsst ihr dafür tun?
Meiner Seite ein Like geben und die Frage des Autors beantworten.


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr. 



[Geburtstagsmonat] Jürgen Albers - Crossroads


Juni 1940: Der Frühsommer erstrahlt über der britischen Kanalinsel Guernsey. Für den erfahrenen Londoner Inspektor Charles Norcott scheinen die beschaulichen Inseln im Ärmelkanal keine berufliche Herausforderung bereit zu halten. Doch das freundliche Sonnenlicht ist trügerisch und beleuchtet die Leiche einer jungen Frau.



Kaum haben die Ermittlungen begonnen, als sich bereits neues Unglück zusammenbraut. Der Zweite Weltkrieg frisst sich wie ein Krebsgeschwür durch Europa. Die deutsche Wehrmacht überrennt Frankreich und besetzt nun auch die britischen Kanalinseln in einem Handstreich.



Nachdem der erste Schock der Besetzung überwunden ist, scheint sich das Leben wieder halbwegs zu normalisieren. Da geschieht ein zweiter grausamer Mord. Keine Zeit zum Atemholen für Norcott und sein
Ermittlungsteam. Die Ereignisse überschlagen sich nun, denn plötzlich tauchen Verbindungen zu zwei SS-Offizieren auf.



Auf einer kleinen Insel, abgeschnitten und besetzt vom Feind, muss Norcott erkennen, dass er es mit mehr als einem Gegner zu tun hat. Scheinbare Grenzen verwischen sich und die Welt scheint voller Masken. Und auch im hellen Sonnenschein bleibt die entscheidende Frage: Hinter welcher Maske steckt ein Freund, hinter welcher der Gegner?










[Geburtstagsmonat] Jürgen Albers - Wie 'Crossroads' entstand


Ehrlich. So ganz genau, weiß ich es nicht mehr. Also wann die Idee zu Crossroads kam.

Ich hab mal Neuere Geschichte im Nebenfach studiert. Aus Neigung. Geschichte hat mich immer fasziniert. Warum Dinge passieren. Warum eins zum anderen führt. Und was wir daraus lernen können.

Was mich aber immer am meisten fasziniert hat, waren die Folgen der "großen Ereignisse" auf die kleinen Leute. Ich habe da ein Lieblingsbuch. Das ist "Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch" von Alexander Solschenizyn. Ein Tag im Leben eines einfachen Zimmermanns in einem sowjetischen Straflager, verurteilt zu 25 Jahren Zwangsarbeit. Ein einfacher Mann, erfasst im Strudel der Weltpolitik. Die Idee saß fest. Was passiert mit dem einfachen Menschen, wenn ihn die Weltgeschichte erfasst?

[Geburtstagsmonat] Jürgen Albers - Interview

Für heute hat euch Jürgen Albers Beiträge vorbereitet. Viel Spaß. :)

Jürgen Albers
Anna: Hallo Jürgen. Vielen Dank erst einmal, dass du dich von mir ausfragen lassen möchtest.
Jürgen: Hallo Anna. Ich hab zu danken. Ich will das mal vorausschicken: Du machst auf deinem Blog und hier auf FB wirklich tolle Aktionen und ich denke, wir Autoren und Leser sollten mal 'Danke' sagen dafür.
Anna: Gern. Bücher sind mein Leben

Anna: Du hast erzählt, du seist "Viertel-Brite", wie ist das gemeint?
Jürgen: Stimmt. Mein Großvater väterlicherseits ist in London geboren und war britischer Staatsbürger, obwohl unsere Familie aus Deutschland stammt.
Anna: Wie kam es dazu?
Jürgen: Ich stamme aus einer Familie von Pfeffersäcken, wie man früher sagte, einer Kaufmannsdynastie, die ihren Sitz in Bremen hatte. Traditionell wurde ein Sohn nach England geschickt, einer nach Reval. Das ist das heutige Tallinn in Estland. Damals gehörte natürlich alles zum Russischen Reich.
Anna: Ist so deine Liebe zu Großbritannien entstanden? Hattest du ein enges Verhältnis zu deinem Großvater?
Jürgen: Ich fang mal hinten an: Nein, ich habe meinen Großvater kaum kennengelernt. Er starb, als ich sehr klein war. Aber mein Vater hatte so eine Art Nachholbedarf, was das Geburtsland seines Vaters anging und so haben wir gemeinsam sehr ausgedehnte Reisen, insbesondere nach England unternommen. Da habe ich mir den Virus wohl eingefangen. (lacht)
Anna: Für England?
Jürgen: Ja, aber nicht nur. Meine erste eigenständige Reise führte nach Wales und Schottland. In den letzten Jahren war ich oft in Irland.
Anna: Und du holst dir dort Inspiration?
Jürgen: Ja, das kann man sagen. Auf Reisen fliegt einem viel zu. Ich suche immer den engen Kontakt zu den Menschen und lasse mir gern Geschichten erzählen.

Sonntag, 18. Juni 2017

[Geburtstagsmonat] Lily Konrad - Das Gewinnspiel

Wie haben euch die heutigen Beiträge gefallen? Hoffentlich gut. :)


Wie meine Geschichten entstehen
Protagonisteninterview mit Silvia Augustin
Begegnung mit Sosso


Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr entweder ein Print aus der Robin Trilogie oder ein Print von 1001 Angst.



Was müsst ihr dafür tun?
Gebt der Autorenseite von Lily Konrad und meiner Seite ein Like und beantwortet folgende Frage: Liest du lieber Beziehungsromane oder Thriller?


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr. 

[Geburtstagsmonat] Lily Konrad - Begegnung mit Sosso

Nach einer Dienstreise, die mich ins Ausland geführt hat, bin ich auf dem Frankfurter Rhein-Main-Airport gelandet. Da ich nur wenige Tage weg gewesen bin, habe ich mein Auto am Flughafen stehen lassen. Wegen meines Jetlags bin ich froh, nun einfach einsteigen und losfahren zu können, statt mich um den Zugfahrplan und Anschlussmöglichkeiten kümmern zu müssen. Leider stelle ich beim Losfahren jedoch fest, dass mein Tank fast leer ist. Daher fahre ich auf dem Heimweg an einer Tankstelle vorbei.

Es passiert als ich zum Bezahlen gehe und den Verkaufsraum der Tankstelle betrete. Vor mir steht ein Typ, dem man schon ansieht, dass mit ihm nicht gut Kirschen essen ist. Er ist nicht besonders groß, sogar ein paar Zentimeter kleiner als ich, aber er hat ein unglaublich breites Kreuz. Seine gedrungene Gestalt lässt ihn wie ein Kraftpaket erscheinen. Sein Kopf ist kahlrasiert, die Hände hat er in den Jackentaschen vergraben. Mein Blick gleitet nach unten zu seinen Füßen, registriert die Springerstiefel. Der Typ ist ungeduldig, wippt auf den Zehenspitzen auf und ab. In diesem Moment kommt eine junge Frau herein. Sie ist ungefähr Anfang 20, einen halben Kopf kleiner als der Mann vor mir und zierlich. Sie trägt Jeans, ein dunkelrotes T-Shirt und darüber eine mittelblaue Fleecejacke. Ihre langen braunen Haare hat sie zu einem Pferdeschwanz gebunden. Sie geht an allen vorbei, direkt zur Kasse, strahlt den Typ vor mir an, der jetzt als Nächster dran wäre und fragt: „Ich muss dringend zur Arbeit. Wären Sie bitte so freundlich mich vorzulassen? Ich mach auch ganz schnell.“

[Geburtstagsmonat] Lily Konrad - Protagonisteninterview mit Silvia Augustin

Oh, wie habe ich mich auf dieses Interview gefreut! Silvia Augustin, meine absolute Lieblings-Protagonistin in der „Robin-Trilogie“ (Staub von den Sternen, Was andere nicht haben und Diesseits der Unendlichkeit) hat einem Treffen mit mir zugestimmt. Nun stehe ich vor ihrem Haus in Frankfurt. Das Wetter ist schön und sonnig, fast frühsommerlich warm. Ich drücke die Klingel und warte voller Ungeduld und Neugier darauf, dass sich die Haustür öffnet. Es fällt mir kein bisschen schwer freundlich zu lächeln - vielmehr ist das gewissermaßen ein Selbstläufer.

Die Tür öffnet sich und da steht sie vor mir, „meine“ Silvia. Sie ist nicht viel jünger als ich, groß und schlank, mit langen dunklen Locken und freundlichen braunen Augen. „Lily“, ruft sie aus, während sie mich anstrahlt. „Endlich!“ Ohne viel Umschweife fällt sie mir um den Hals und drückt mich. „Es wird höchste Zeit, dass wir uns einmal persönlich begegnen.“ Dem kann ich nur zustimmen.

Einen Moment lang scheint sie unschlüssig, dann meint sie: „Es ist so herrliches Wetter. Wollen wir ein Stück zusammen spazieren gehen? Wir können uns doch auch dabei unterhalten.“ Ich muss lachen. Irgendwo still auf einem Stuhl zu sitzen ist nicht Silvias Ding. Sie braucht Action, wenigstens ein bisschen. Genau wie ich. „Meinetwegen gerne“, stimme ich daher zu und keine zwei Minuten später laufen wir gemeinsam die Straße entlang.

„Erzähl mir, Silvia, wie geht es dir jetzt?“, beginne ich das Gespräch. Sie strahlt über das ganze Gesicht und ihre Augen leuchten. „Es geht mir gut, Lily“, beteuert sie. Wenn ich sie mir so anschaue, glaube ich ihr das aufs Wort. „Ach was“, korrigiert sie sich jedoch gleich darauf, „Mehr als das. Ich bin glücklich.“

[Geburtstagsmonat] Lily Konrad - Wie meine Geschichten entstehen

Heute dreht sich alles um Lily Konrad. Ihre Bücher habe ich zum Teil bereits gelesen und mir haben sie gut gefallen. :)

Lily Konrad
Hallo, ihr Lieben. Wie schön, dass euch meine Beiträge interessieren. Ich freue mich sehr euch meine Arbeitsweise und meine Bücher heute ein wenig näher bringen zu dürfen. Beginnen möchte ich mit einer Beschreibung, wie meine Geschichten entstehen.

Eine der Fragen, die Autoren am häufigsten gestellt werden, ist die nach der Inspiration: „Woher holst du dir deine Ideen?“

Bei mir ist das sehr unterschiedlich, aber eigentlich „hole“ ich sie mir nicht, sondern sie finden mich. Da ist ein Satz oder auch eine Liedzeile, die ich irgendwo höre oder lese, eine Person, die ich irgendwo sehe, eine Stimmung, die ich wahrnehme – und plötzlich habe ich ein paar Bilder dazu im Kopf, die sich zu Worten, dann Sätzen formen. Das ist der Anfang, etwa vergleichbar mit einem Stück Faden, den man weiterverfolgen kann. Und wie bei Wolle gibt es ganz unterschiedliche „Erzählfäden“: einfarbige und bunte, glatte und raue, solche die endlos weiterzugehen scheinen und solche, die gleich wieder abreißen. Ich suche mir die schönsten heraus und daraus werden dann meine Bücher.

Samstag, 17. Juni 2017

[Geburtstagsmonat] Stefanie Bernadowitz - Das Gewinnspiel

Ich hoffe, dass ihr auch heute wieder viel Spaß hattet. ;)

Interview
Die Helden von Peronya
Die Welt von Peronya


Das Gewinnspiel
Nachdem ich euch heute einen Einblick in die Welt von Peronya gegeben habe, möchte ich zum Abschluss ein signiertes Taschenbuch mit Lesezeichen und Flyer verlosen. =)Ich wünsche euch viel Glück!  



Was müsst ihr dafür tun?
Gebt der Autorenseite von Stefanie Bernadowitz und meiner Seite ein Like und beantwortet folgende Frage: Welcher der Charaktere, findet ihr am sympathischsten?


Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich....
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
- Ihr müsst meiner Seite folgen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Mir eurem Kommentar stimmt ihr ein, dass eure Adresse an die Autorin weitergeleitet wird.
- Das Gewinnspiel endet am 15.07.2017 um 23:49 Uhr.
 

[Geburtstagsmonat] Stefanie Bernadowitz - Die Welt von Peronya


Im dritten Beitrag des Tages möchte ich euch nun die wichtigsten Orte meines Romans „Peronya“ vorstellen.




Die Königsburg/Regart:
Regart ist seit jeher die schillernde Hauptstadt des Königsreichs Peronya und das Machtzentrum der Monarchen. Vor der Thronbesteigung des grausamen Königs Karol Jarvas war es der Sitz der Herrscherfamilie Regano, von denen sich auch der Name der Ortschaft ableitet.  
Im Zentrum der ebenerdigen Stadt ragt die steinerne Königsburg empor, welche schon aus weiter Ferne zu sehen ist. Es gibt viele große und kleine Gassen, Handwerksstuben, Tavernen, sowie eine gewaltige Stadtmauer, die Tag und Nacht bemannt ist. Vor allem an den regelmäßig abgehaltenen Markttagen kann es sehr voll in den Straßen werden. Die Pracht Regarts, das seit dem Herrschaftsantritt von Karol nur noch als „Königsburg“ bezeichnet wird, zeigt sich vor allem dann, wenn der gesamte Adel des Landes für Turniere und Wettkämpfe eintrifft, die auf der großen Turnierwiese abgehalten werden.


[Geburtstagsmonat] Stefanie Bernadowitz - Die Helden von Peronya

In diesem Beitrag möchte ich euch nun die vier Helden meines Fantasy-Abenteuers „Peronya“ vorstellen.


Matt Avon: 
Der Magier Matt Avon ist der Sohn des Ritters Dorian Avon und  der Cousin der rechtmäßigen Königin von Peronya, mit welcher er behütet im Tempel des Ordens aufwuchs. Von der gutherzigen Siegelträgerin Lanah wird er im Laufe der Jahre ausgebildet. Tatsächlich scheinen seine magischen Fähigkeiten mächtiger zu sein, als die von Kilian Jarvas, was als unmöglich galt. Leider befürchten die Meister des Tempels, dass Matt zu eitel und selbstsüchtig ist, um eines Tages die Führung des Ordens zu übernehmen, aber von all diesen Kritiken möchte Lanah nichts wissen. Sie sieht in dem Freigeist ihres Zöglings eine wichtige Stärke, denn der Krieg gegen die Feinde kann nur gewonnen werden, wenn sich der Orden von den alten Bräuchen löst. Das Verhältnis zwischen Matt und seinem Vater ist von Spannungen getrübt, da der in Ungnade gefallene Dorian Avon viele Erwartungen in seinen Sohn setzt und unaufhörlich verlangt, dass er eines Tages Kilian und Karol Jarvas vom Thron der Reganos stößt. 

[Geburtstagsmonat] Stefanie Bernadowitz - Interview

Heute wird Stefanie Bernadowitz den Tag für euch gestalten. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Stefanie
Hallo ihr Lieben, mein Name ist Stefanie Bernardowitz und ich schreibe seit meinem sechzehnten Lebensjahr Fantasy-Romane.

Den heutigen Tag möchte ich gern nutzen, um euch einen kleinen Einblick in die abenteuerliche Welt von Peronya zu geben. Seid ihr bereit? Los geht’s!




Zunächst stellt ihr euch wahrscheinlich die Frage: Wer ist die überhaupt?
Ja, wer ist Stefanie Bernadowitz? An dieser Stelle kommt für gewöhnlich ein langweiliger Lebenslauf, aber den erspare ich euch heute. Stattdessen habe ich einen kleinen Steckbrief vorbereitet und drei Fragen über mich beantwortet. Viel Spaß!