Donnerstag, 22. Oktober 2015

Blutmond von Fiona Schwarz


Titel: Blutmond
Autor: Fiona Schwarz
Verlag:
Seitenzahl: 189 Seiten
Genre: Fantasy, Romantik
Reihe?: ja

Anna hat nur ein Ziel: ihrem todkranken Kind das Leben zu retten. In einem geheimnisvollen Buch entdeckt sie die Formel für ein Elixier, das ihren Sohn heilen könnte, doch dafür braucht sie das Blut eines Werwolfs. Für ihre heikle Mission begibt sie sich in die Welt der Gestaltenwandler. In den kroatischen Wäldern trifft sie auf den attraktiven Bastian. Der charmante, aber auch liebevolle Mann lässt längst vergessene Gefühle in ihr aufleben und bringt somit ihren Plan kurzzeitig ins Wanken. Als sie entdeckt, dass er selbst ein Wolfsmensch ist, entreißt sie ihm dennoch das, was sie so dringend benötigt: sein Blut. Nichts kann die junge Mutter davon abhalten, ihren Sohn zu retten, auch wenn sie sich selbst dadurch in höchste Gefahr bringt. Bastian dagegen erkennt, dass sein Wolf in Anna seine wahre Gefährtin gefunden hat, die er um jeden Preis schützen möchte. Plötzlich steht er zwischen den Fronten und muss sich zwischen der Liebe und seinem Clan entscheiden … Quelle


Ausgelassen toben meine Kinder auf dem herrlichen Strandspielplatz, zwischen halbhohen Büschen und dem türkisblauen Meer. Die Sonne steht schon hoch am Himmel und allmählich ist höchste Zeit, den Weg nach Hause anzutreten.


Das Cover ist wunderschön gestaltet und verkörpert mit den roten Farben den Titel Blutmond. Auch finde ich es schön, dass Anna und Bastian Platz auf dem Cover gefunden haben.

Auch wenn es sich hierbei um den zweiten Teil handelt, knüpft das Buch nicht an den Vorgänger an. Zwar gibt es den ein oder anderen Charakter, der auch schon im ersten Teil vorkam, jedoch sind die beiden Protagonisten zwei andere.

Der Einstieg ist gut gelungen. Wir erfahren im Prolog etwas über Anna und sie berichtet, dass sie einen schweren Weg bis hier gehabt hatte. Aber warum, das bleibt offen und macht daher neugierig auf das Buch.
    
Anna ist eine junge Frau, die für ihren kranken Sohn ihr Leben geben würde. Um ihn zu retten, begibt sie sich auf eine gefährliche Mission.
Dabei begegnet sie Bastian, einem jungen Gestaltenwandler, der sich schon nach den ersten Stunden in sie verliebt und beschützt.

In dem Buch sind mir viele fantastische Elemente begegnet und auch, wenn es sich um einen Fantasyroman handelt, hat es doch sehr viel auch von einem Liebesroman. Es ist sehr interessant, wie die Liebe sich zwischen Anna und Bastian entwickelt und doch auch Gefahren mit sich birgt.

Die Autorin hat mit dem zweiten Teil ein wunderschönes und spannendes Buch geschaffen, dass mit sehr viel Liebe und auch Herzschmerz überzeugen kann.

Das Ende hat zwar dem ersten Teil geähnelt, ist aber trotzdem anders und schön zu lesen. Das Buch konnte mich bis zur letzten Minute fesseln und ich war etwas traurig, dass ich die Welt von Anna und Bastian wieder verlassen musste.
Auch dieser Teil war wieder in sich abgeschlossen und ich bin gespannt auf den nächsten!


Ein wunderschöner Fantasyroman mit viel Liebe und Herzblut, der mich von Anfang an überzeugen konnte.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen