Samstag, 14. Februar 2015

[Rezension] Nightphantoms: Daria von Simone Olmesdahl





     Titel: Nightphantoms: Daria
     Autor: Simone Olmesdahl
     Verlag:
Books2Read
     Seitanzahl: 135
     Erscheinungsdatum: 15.12.2014
     Genre: Paranormal-Romance





Die Night Phantoms gehen weiter: Darias Story! Wenn du Zeit deines Lebens für den Krieg gebrannt hast, ist die Liebe etwas, an dem du festhalten musst - Daria hat ihr Herz an Kyron verloren. Doch er ist ein Nachtphantom, und damit für sie verboten! Fest entschlossen, ihr Leben als Beschwörerin für ihn aufzugeben, kehrt sie mit Kyron ein letztes Mal zu ihrem alten Zirkel nach Louisiana zurück. Dort erleben sie eine böse Überraschung. Teuflische Aufseher kontrollieren die Stadt und rekrutieren die besten Nachtphantome für eine teuflische Tötungseinheit der Army. Kyron wird gefangen genommen, und wenn er sich nicht qualifiziert, muss er sterben! Verzweifelt versucht Daria, Kyron zu retten – und zögert, als sie erfährt: Seine Ex wartet bereits im Rekrutierungslager auf ihn...


Der Zug fuhr unaufhaltsam Richtung Osten. Die aufgehende Sonne brach über der grünen Feldlandschaft, die in der Ferne den blauen Himmel küsste.



Aufbau und Schreibstil
Insgesamt hat das Buch 8 Kapitel, welche sich über ca. 135 Seiten ziehen.
Im ersten Teil haben wir alles aus der Sicht von Kyron erzählt bekommen. Nun beschreibt Daria ihre und Kyrons Situation.
Den Schreibstil der Autorin finde ich sehr angenehm und sehr gut zu lesen.

Spannung
Das Buch hatte Höhen und Tiefen, wobei ersteres überwiegt. Manchmal gab es Passagen an denen mehr erzählt werden musste, damit man den Rest versteht. Das hatte sich für mich manchmal in die Länge gezogen.

Charaktere
Kyron
Jung, gutaussehend- das sind wohl die Worte, die ihn am treffendsten beschreiben. Im ersten Teil wurde er mit seinen neuen Fähigkeiten konfrontiert, nun muss er lernen, wie er damit umzugehen hat und so manche Wahrheit kommt ans Licht..

Daria
Nachdem Daria sich in Kyron verliebt hatte, entschied sie sich dazu, mit ihm zu flüchten. Auf ihrer Flucht muss sie so manches Hindernis bewältigen und merkt schnell, dass es nicht jeder mit ihr gut meint..

Wie auch vom ersten Teil, finde ich das Cover wieder sehr schön, auch wenn es mir ein ticken zu rosa ist. Allerdings stellt es die Liebesbeziehung zwischen Daria und Kyron gut da und auch das Symbol hat seinen Weg wieder auf das Cover gefunden.
Die Geschichte beginnt mit einem leichten Einstieg. Der Leser wird erst einmal ein wenig über das informiert, was im letzten Teil vorgefallen ist. Den Einstieg finde ich daher sehr gut gewählt.
Ein bisschen gewöhnungsbedürftig war es, dass wir nun alles aus der Sicht von Daria und nicht mehr von Kyron erfahren. Allerdings wurde mir dadurch Kyron sympathischer, weil Daria ihn eben nur von außen und nicht mehr sein Innenleben beschreiben kann. Daher war es auch sehr erfrischend.
Die Geschichte hatte ihre Höhen und Tiefen. Manchmal hatte es sich etwas gezogen, aber meistens war es echt spannend, da man kaum wusste, was als nächstes mit zum Beispiel Kyron passiert, weil er und Daria getrennt waren.
Ich finde, dass der Autorin mit dem Buch eine gelungene Mischung aus Spannung und Erotik gelungen ist. Manche Situationen waren schon sehr detailliert beschrieben sodass sie nicht unbedingt für Jugendliche geeignet sind.
Der Autorin ist eine gelungene Fortsetzung gelungen!

Cover       :     4/5 Sterne
Schreibstil  :  5/5 Sterne
Spannung   : 4/5 Sterne
Charaktere  : 4/5 Sterne
Inhalt       :   5/5 Sterne
Klappentext    :4/5 Sterne















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen