Donnerstag, 31. Juli 2014

Rückblick Juli 2014



Der Monat neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für einen kleinen Monatsrückblick :)  

Gelesen & rezensiert
Darren Shan: Der Mitternachtszirkus
Darren Shan: Die Freunde der Nacht
Darren Shan: Der Berg der Vampire
Darren Shan: Die Prüfung der Finsternis
Darren Shan: Die Prophezeiungen der Dunkelheit

Darren Shan, Der Mitternachtszirkus - Darren ShanDarren Shan, Die Freunde der Nacht - Darren ShanDarren Shan, Die dunkle Stadt - Darren ShanDarren Shan, Der Berg der Vampire - Darren Shan





Darren Shan, Die Prüfungen der Finsternis - Darren ShanDarren Shan, Die Prophezeiungen der Dunkelheit - Darren Shan



Darren Shan, Die Flammen der Verdammnis - Darren ShanDer See der Seelen - Darren Shan


Seelen im Eis - Yrsa Sigurdardóttirvon Bitterweg - Das DuneburgDebakel von Platti Lorenz


aktuelles Buch
Real - nur für dich von Kate Evans


Real - Nur für dich - Katy Evans



Neuzugänge
Die Insel von Richard Laymon
Feuernacht Yrsa Sigurðardóttir
House of Night "Gezeichnet" von  P. C. Cast
House of Night "betrogen" von P. C. Cast
House of Night "erwählt" von P. C. Cast
House of Night "ungezähmt" von P. C. Cast
House of Night "gejagt" von P. C. Cast
House of Night "versucht" von P.C. Cast
House of Night "verbrannt" von P. C. Cast
Keine Angst, es ist nur Liebe von Marlies Zebinger
Monsieur Blake und der Zauber der Liebe von Gilles Legardinier
Sommergewitter von Kristina Dunker
Todesschiff von Yrsa Sigurðardóttir
Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
Weibersommer von Heike Wanner


Mein SuB
Manche haben einen riesengroßen SuB und ich habe einen relativ kleinen ;)
Alle Bücher die ihr oben bei Neuzugänge findet, sind alle diesen Monat hinzugekommen :D


Meine Leseliste für den August
Im August werde ich auf jeden Fall Keine Angst, es ist nur Liebe von Marlies Zebinger und Monsieur Blake und der Zauber der Liebe von Gilles Legardinier, da ich die beiden Bücher zum rezensieren gewonnen habe.
Außerdem würde ich gerne noch zwei andere lesen, die aber durch den Zufallsgenerator ausgewählt werden.
Ich bin mal gespannt, ob ich es schaffe, da ich zwei Wochen im Urlaub bin. =)




 





















Mittwoch, 30. Juli 2014

[Rezension] von Bitterweg. Das DuneburgDebakel (Band 1)

von Bitterweg - Das DuneburgDebakel von Platti LorenzDetails
Autor: Platti Lorenz
Verlag: 
neobooks Self-publishing
Seitanzahl: 169
ISBN  : 978-3-8476-9576-9
Erscheinungsdatum: 15.08.2014
Genre: Funny Fantasy




Inhalt

Aiden Wirket weiß, wer er ist. 
Er ist Aiden Wirket aus Dormizien, dem unbedeutendsten Landstrich mitten im tiefsten Nirgendwo. Niemand geht dort hin. Niemand kommt von dort. Niemand kennt es. Nur die Bewohner haben die Angewohnheit, dort zu bleiben. Nun ja, alle bis auf Aiden. Wie gesagt: Aiden Wirket weiß, wer er ist. Gut, zumindest wissen es die Leute, denen er in und auf seinem Weg nach Duneburg begegnet. Fern seiner Heimat ist er demnach Kopfgeldjäger, Aushilfe, öffentliches Ärgernis, Begleitung, Ordnungshüter, Auslöser ... Tja, bis er sich schließlich als Hauptverdächtiger in einem städtischen Debakel mit übernatürlichen Akteuren wiederfindet.

Die ersten zwei Sätze
Es war kalt in Kentwest. Nicht ganz so kalt wie in meiner Heimat Dormizien, wo Winter mit Temperaturen um die zehn Grad minus als warm galten, aber hier war es immerhin nasskalt.

Das Cover
Das Cover ist in dezenten Farben gehalten, die nicht zu grell sind. Im Hintergrund dachte ich erst, dass es sich um ein Gebäude handelt. Aber durch das lesen weiß ich nun, dass es ein Stein ist.

Meine Meinung
Spannungsaufbau
Die Autorin schafft es, durch immer wieder neue Ereignisse die Spannung gut aufzubauen und zu halten. Durch die unterschiedliche Charaktere (siehe Punkt Charaktere) wird das Buch nicht langweilig, sondern behält seine Spannung bei.

Charaktere
Aiden:
Direkt am Anfang des Buches wird klar, dass Aiden der Protagonist des Buches und lieber alleine für sich ist. Er ist ein Einzelgänger. Leute, die mit ihm durch die Welt streifen, braucht er nicht.
Er hat eine beängstigte Wirkung auf andere Menschen. Zum mindestens scheint es so, da die Menschen, die ihm begegnen oftmals zurückweichen.
Des weiteren ist er ein kleiner Pechvogel. Er besitzt das Talent immer zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort zu sein. Er würde liebend gern seine Wanderung fortsetzen, aber durch sein "Talent" passiert immer wieder etwas, dass er da bleiben muss.

Die drei Mistgabeln, zwei Spaten und ein Besenstil:
Tja hierbei handelt es sich um sechs Männer, die die Stadt verteidigen und für Recht und Ordnung sorgen. Man erfährt nicht von allen den Namen (wahrscheinlich auch irrelevant). Aber man erfährt  den Namen des Anführers: Herten. Er hat das sagen und zu mindestens in der kleinen Gruppe ist sein Wort Gesetz!

Renja:
Renja ist eine kräftig gebaute Dame, die sich mit viel Liebe und Hingabe um die Pension "Das Feenstübchen" kümmert.

Erin:
Erin hat genau wie Aiden das Talent, dass sie immer im falschen Moment am falschen Ort ist. Das wird ihr im laufe des Buches zum Verhängnis.

Nitja Belting:
Nitja ist mir ein Rätsel. Ich hab mich das ganze Buch über gefragt was er eigentlich ist. Ein Zauberer, ein Mensch oder doch was ganz anderes?
Auf jeden Fall kam er für mich ein wenig seltsam rüber, aber doch interessant.
Auch dachte ich zwischenzeitig, dass er was Böses im Schilde führt.
Aber dafür kenne ich ihn noch zu wenig.

Schreibstil
Ich musste mich erst einmal an den Stil gewöhnen, da die Sprache relativ gehoben und nicht immer leicht verständlich ist. Zum Beispiel das Wort Plumeau. Das kannte ich vorher nicht und nach einer kurzen Recherche habe ich herausgefunden, dass es sowohl eine Bettdecke sein kann, als auch ein Staubwedel aus Federn. Ich tippe jedoch an dieser Stelle auf ersteres, da es sich hierbei um ein Bett handelt.
Was mir besonders aufgefallen ist, ist das Platti Lorenz zur detaillierten Schreibweise neigt:

"Jede Menge Krüge, Töpfe, Schüsseln, Schälchen, Teller, Platten, Karaffen, Gläser und Kännchen belagerten die ausgedehnte Anrichte mit fruchtigen Marmeladen, süßen Aufstrichen, pikanten Sößchen, deftigen Wurst- und Käsesorten, frischem Brot, knusprigen Brötchen, nahrhaften Getreide- [...]."

Man kann jetzt meinen, dass es dadurch langweilig wurde, aber nein. Ich fand es ganz angenehm das zu lesen, da ich mir dadurch ein besseres Bild der Umgebung machen konnte. Und durch das manche -chen Wort, wusste ich auch sofort, dass alles ganz niedlich gestaltet wurde und nicht sehr groß ist.

Des Weiteren hat sie auch viele andere Reize sehr detailliert beschrieben. Zum Beispiel Wahrnehmungen:

"Es roch nach Kaffee. Warm und würzig [...],"

Zum Ende sollte noch gesagt sein, dass das ganze Buch in der Ich-Perspektive von Aiden geschrieben ist. Das finde ich super, da ich mich so sehr gut in ihn hineinversetzen konnte.

Zusatzinformation zu Funny Fantasy
So ziemlich alle von euch wissen was Fantasy ist und ich denke auch, dass die meisten schon ein Buch mit dem Genre gelesen haben.
Aber was ist Funny Fantasy?
Im Internet habe ich nicht wirklich was dazu gefunden. Aber auf der Internetseite von Platti Lorenz:

"Also, ich habe recherchiert und doch tatsächlich etwas Passendes gefunden. ^o^ Fantasy, bei der man Lachen darf - und die durch einen feinen Humor ein paar Dinge zum Vorschein bingt ... Nein, kein Schweinkram. -.-* Ich rede von Ironie, einer Prise Satire und dem Spiegel, den man dem einen oder anderen auf so kreative und zugleich aufklärende Weise vor die Nase halten kann. Kurz: Hier wird vermeindlich schwere Kost schlicht und ergreifend auf unterhaltsame und "an-sprechende" Art verpackt. ^.^
Gut, manchmal wirkt es vielleicht auch absurd. Aber macht gerade das dieses Subgenre der Fantasy der realen Welt nicht um so vieles ähnlicher? ^.~ "
 

Mein Fazit
Ich finde das Buch als Auftakt der Reihe gelungen. Die Charaktere finde ich sehr sympathisch und ich fand es an keiner Stelle langweilig. An die Sprache muss ich mich jedoch gewöhnen. Aber ich denke beim nächsten Teil wird es schon wesentlich einfacher.

Vielen lieben Danke Platti Lorenz für das tolle Buch =)

 




Dienstag, 29. Juli 2014

Liebster Award

Hallo ihr Lieben <3


Ich wurde gestern von der lieben Nelly für den Liebster Award nominiert. Lieben Danke =)


Hierbei geht es darum, zum einen den Blog und die Person kennenzulernen und zum anderen auch kleinen Blogs, die noch nicht so viele Leser haben bekannter zu machen.



Die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat
2. Beantworte ihr 11 Fragen
3. nominiere 11 weiter Blogger
4. Stelle 11 weitere Fragen an die Nominierten
5. Gib den Nominierten Bescheid, damit sie von der Nominierung erfahren




Hier die 11 Fragen, die ich beantworten soll:

1.  Wie kamst du auf die Idee einen Blog zu schreiben?
Tja gute Frage. Als erstes hat es damit angefangen, dass ich generell gerne schreibe und ich gerne Produkte aller Art teste und daher dachte ich mir, warum sollte ich nicht mal darüber schreiben.

2. Warum hast du dich für das Thema deines Blogs entschieden?
Als erstes hatte ich ja über Produkte geschrieben, da ich gerne neues ausprobiere und gerne schreibe.
Im Laufe des Monats begann ich aber auch über meine Bücher zu posten, da ich leidenschaftlich gerne lese. Daher findet ihr auf meinem Blog sowohl Bücher, als auch Produkttests.

3. Was muss ein Blogs mitbringen, damit du ihm folgst?
Zum einen ist es mir wichtig, dass dort regelmäßig auch was gepostet wird. Auf Blogleichen stehe ich gar nicht, denn ich würde schon gern immer mal etwas neues lesen. Zum Beispiel welche neue Bücher und Produkte es gibt.
Zum anderen sollte der Blog auch spannend sein und informativ.

4 Hast du bestimmte Zeiten am Tag, an denen du bloggst?
Eine bestimmte Zeit habe ich nicht. Aber da ich noch studiere und daher vormittags und mittags meist nicht zu Hause bin, schreibe ich meine Posts meistens am Abend.

5. Ohne welche Sache verlässt du niemals das Haus?
Auf eine Sache kann ich mich da nicht beschränken. In meine Tasche gehören immer: Handy, Kopfhörer, Handcreme, ein Buch, mein Kalender und mein Portemonnaie

6. Wie startest du deinen Tag?
Wenn ich morgens Zeit habe beginnt mein Tag mit Sport. So ein paar Übungen am Morgen machen echt wach. Ansonsten ist meistens meine erste Amtshandlung, dass ich mich unter die Dusche stelle.

7. Welches ist dein Lieblingswitz
...grübel... grübel.. da fällt mir leider so spontan keiner ein.

8. Welches Buch muss man deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben?
Wer auf Fantasy mit viel Liebe steht, sollte auf jeden Fall einmal die Shadow Falls Reihe von C.C. Hunter gelesen haben.

9. Welchen Berufswunsch hattest du als Kind?
Schon als ich klein war, wollte ich unbedingt mit Menschen arbeiten. Am liebsten mit Kindern. Deshalb hatte ich Erzieherin in's Auge gefasst. Aber wie das Schicksal es so will, bin ich nun angehende Ergotherapeutin. Das umfasst zum Glück alles. ;)

10. Du darfst einen Tag unsichtbar sein. Was würdest du tun?
Ich glaube ich würde mal so die Menschen in meiner Umgebung ausspionieren und schauen was sie so den ganzen Tag treiben.

11. Was hilft die gegen schlechte Laune?
Zum einen höre ich dann viel Musik, da sie eine besondere Wirkung auf meine Stimmung hat. Zum anderen lese ich dann auch sehr gerne, da ich dort in eine andere Welt schweben kann.


Und hier sind meine Fragen an die Nominierten:
1. Um welches Thema handelt sich dein Blog?
2. Warum hast du angefangen zu bloggen?
3. Welches ist dein Lieblingsbuch?
4. Fährst du noch oder warst du diesen Sommer im Urlaub?
5. Was machst du in deiner Freizeit gerne?
6. Hast du Haustiere? Wenn ja, welche?
7. Wie alt bist du?
8. Was machst du beruflich?
9. Was ist dein größter Wunsch?
10. Stell dir vor, du könntest einen Tag alles kaufen was du möchtest, was würdest du die kaufen?
11. Über was liest du am liebsten auf Blogs?

Und zum Schluss meine Nominierten:


Montag, 28. Juli 2014

Darren Shan: Die Söhne des Schicksals

Details
Verlag: Knaur
ISBN  : 978-3-426-63276-5
Preis   : 6,00 Euro
Seiten : 251


Klappentext
Am Ende einer langen Reise ...
... beginnt eine neue Ära!
Wenn er verliert, muss er sterben. Wenn er gewinnt, ist er auf alle Zeiten verdammt. Und doch muss sich Darren Shan seinem größten Feind Steve Leopard in einem Kampf stellen, der das Schicksal der Menschheit ein für alle Mal ändern wird.


Die ersten zwei Sätze
Wenn mein Leben ein Märchen wäre und ich ein Buch darüber schriebe, würde ich folgendermaßen beginnen: "Es waren einmal zwei Knaben namens Darren uns Steve.." Aber in Wahrheit ist mein Leben die reinste Horrorgeschichte, und wenn ich sie tatsächlich aufschreiben würde müsste der Anfang ungefähr so lauten: " Das Böse hat einen Namen - Steve Leopard."


Das Cover
Das Cover ist in blau und schwarz gehalten. Man sieht den Eingang eines Friedhofes mit den dahinter befindlichen Grabsteinen. Auf dem Zaun sitzt ein Vogel, wahrscheinlich ein Rabe.
Es wirkt auf mich sehr traurig, aber auch gruselig. Den Friedhof verbinde ich mit dem Tod.
Da es sich um den letzten Teil der Reihe handelt, wird wohl mindestens einer in diesem Teil sterben.  Auch der Rabe wird, soviel ich weiß, oft im Zusammenhang mit dem Tod verwendet. Auch ist er sehr intelligent, woraus man schließen kann, dass Darren überlegt handeln wird.


Meine Meinung
Aus dem Klappentext kann man diesmal sehr viel herauslesen. Wir wissen, dass es sich hierbei um den letzten Teil der Reihe handelt und auch das es nicht friedlich ausgehen wird.
Durch den Klappentext bekommt man einen kurzen Ausschnitt bzw. eine kurze Zusammenfassung aus dem, was wir in den letzten Teilen schon erfahren haben: Nämlich, dass egal wer überlebt, die Welt zum Chaos verdammt ist. Es ist unausweichlich, dass Darren und Steve nun aufeinander treffen und auch gegeneinander bis zum bitteren Ende kämpfen werden.


In diesem Teil machen wir keinen Zeitsprung mehr mit Darren. Wir starten dort wo wir im letzten Teil geendet haben und alles lässt noch mal die schrecklichen Ereignisse hervorkommen.
Darren befindet sich immer noch in seiner Heimatstadt und versucht gerade das zu verarbeiten, was passiert ist.


Ca. 3/4 des Buches handelt davon, wie Darren und Steve aufeinander treffen und der Kampf ausgeht.
Der andere Teil beschreibt die Zukunft und wie sie sich entwickelt bzw. wie sie sich verändert, wenn man in sie eingreift.


Ich finde, dass der letzte Teil wunderbar gelungen ist und einen tollen Abschluss der Reihe bildet.
Im Vorfeld habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, wie es endet, aber so hatte ich es mir nicht ausgemalt. Der Autor hat es geschafft, mich noch einmal an das Buch zu fesseln und ich war schon ein wenig traurig, dass ich nach 12 Bänden die Welt von Darren schon verlassen musste.
Es ging doch schneller als ich erwartet hatte!
Im ersten 3/4 des Buches, war die Spannung sehr hoch angesetzt und auch das Ende war mega spannend. Es gab nur eine kurze Stelle, die ich nicht ganz so toll fand.


Mein Fazit
Tolles Ende für eine tolle Reihe. Viel Spannung und Heldenmut, der über den Tod hinausgeht.


Samstag, 26. Juli 2014

Darren Shan: Der Herr der Schatten

Der Herr der Schatten - Darren ShanDetails
Verlag: Knaur
ISBN  : 3-426-63275-8
Preis   : 6,00 Euro
Seiten : 237

Klappentext
Der Hunger nach Macht.
Der Kampf für das Gute.
Darren Shan und seine Freunde haben sich in den Mitternachtszirkus zurückgezogen, um nach den letzten Schlachten neue Kraft zu sammeln. Die Tournee des Zirkus führt sie zurück in Darrens Heimatstadt, in der er vor vielen Jahren seinen Tod vortäuschen musste, um als Halbvampir weiterzuleben. Hier warten ungeahnte Überraschungen auf ihn - und einen Gegner, der zu allem bereit ist.

Die ersten zwei Sätze
Langsam türmte sich die Blutwelle in der Ferne auf und rollte dunkel und unheilvoll heran. 
Auf den Wellen tanzten zischende Feuergarben. 

Das Cover
Es ist diesmal in Feuerrot gehalten. Darauf sieht man einen Zaun und einen kahlen Baum.
Der Himmel sieht aus, als ob dort gerade etwas explodiert wäre.
Ich finde, dass das Cover sehr gut passt, da es die große Gefahr ausdrückt, die bevorsteht.
Hinter dem Zaun vermute ich einen Friedhof, welcher für die Toden steht.

Meine Meinung
Der Klappentext hat mich diesmal wieder sehr neugierig gemacht, da wir uns nun (im vorletzten Band) wieder in Darrens Heimatstadt begeben, wo alles vor vielen Jahren angefangen hat.
Ich dachte mir, dass es ja unausweichlich sein kann, dass Darren nicht irgendwelchen damaligen Bekannten treffen würde, ohne das sie ihn erkennen ( er ist ja äußerlich nicht viel gealtert).
Und so kommt eben eins zum anderen.


In diesem Teil machen wir wieder einen Zeitsprung. Wir befinden uns nun zwei Jahre später als im 10ten Teil Der See der Seelen.
Darren und Harkat sind beim Mitternachtszirkus geblieben, um sich auszuruhen und von dem ganzen Vampirkampf eine Auszeit zu nehmen.
Und wie das Vampirglück es will, treffen sie wieder auf gefährliche Gegner und Gefahren, die
so langsam  die auch extrem zu nehmen, da wir uns dem großen Reihenfinale nähern.


Der Buchinhalt ist sehr brutal und voller unvorhersehbaren Geschehnissen.


Interessant finde ich auch die Grausamkeit, die von manchen Protagonisten ausgestrahlt wird.
Außerdem muss sich Darren diesmal zwischen Gut und Böse entscheiden.
In diesem Buch tuen sich so manche Abgründe auf, über die ich nicht mal nachdenken würde, aber für manche Menschen bzw. Vampire/Vampyre zur Realität gehören.
Mich würde echt mal interessieren, was in so einem Kopf vorgeht...


Das Ende finde ich extrem, sorry dass ich das so ausdrücke, krass.
Ich musste echt schlucken und ein paar Tränen standen in meinen Augen, weil ich manche Dinge mir einfach nicht vorstellen will. Und wie bei jedem Buch, läuft auch in diesem Teil ein Video vor meinen Augen ab und wenn ich mir vorstelle, dass .... Ach lest am besten selbst. Sonst verrate ich euch an dieser Stelle zu viel und nehme euch so einiges an Spannung vorweg.
Aber mich würden eure Meinungen zu dem Ende interessieren. ;)


Mein Fazit
Für ein Jugendbuch, finde ich es wieder einmal zum Teil zu extrem dargestellt.
Aber es ist extrem spannend und unvorhersehbar.


Die Reihe
Darren Shan: Der Mitternachtszirkus
Darren Shan: Die Freunde der Nacht