Donnerstag, 27. November 2014

[Rezension] Die Chroniken der Seelenwächter: Schatten der Vergangenheit von Nicole Böhm

Autor: Nicole Böhm
Verlag:
Greenlight Press
Seitanzahl: 146 Seiten (Ebook)
Erscheinungsdatum: 20.10.2014
Genre: Urban Fantasy


              Klappentext               
Das Unfassbare ist geschehen, Ariadne starb durch die Hand von Joanne. Jess hat nach ihrer Mutter ein weiteres Familienmitglied verloren. Gefangen in ihrer Trauer, versucht sie mit der Situation umzugehen und steht erneut vor lebensverändernden Entscheidungen. Eines scheint klar: Ihr altes Leben ist für immer vorbei.
Auch Jaydee steht vor weiteren Herausforderungen. Er muss Benjamin Walker gegenübertreten, dem Detective, der die Wahrheit über die unerklärlichen Geschehnisse der letzten Zeit aufdecken will. Das Geheimnis der Seelenwächter scheint in Gefahr, mit katastrophalen Konsequenzen.



              Die ersten beiden Sätze               
Benjamin Walker saß auf einem Bett des City Hospitals und zitterte seit Stunden unkontrolliert. Nicht, weil er eines dieser scheußlichen Hemden trug, die alle Patienten in Krankenhäusern anziehen mussten und bei denen man jeden Windhauch im Rücken spürte.


              Information               
Aufbau und Schreibstil
Das Buch ist in 17 Kapiteln unterteilt. Dadurch sind die Kapitel nicht sonderlich lang und man kann auch nebenbei schnell mal ein Kapitel lesen. Des Weiteren springt pro Kapitel die Sichtweise: Zum einen auf Jaydee und zum anderen auf Jessamine.
Am Ende hat die Autorin noch eine kleine Vorstellung der verschiedenen Charaktere verfasst, die sogar mit Bildern versehen sind. Das finde ich sehr schön gemacht.
Die Schreibweise der Autorin ist nicht sehr schwer. Es ist einfach zu verstehen und es kommen auch keine großartig schweren Wörter vor.

Spannung
Ich persönlich finde, dass Bücher bei denen die Sichtweise gewechselt wird, schon allein dadurch an Spannung aufbauen. Und genau so ist es auch hier. Durch den Perspektivwechsel habe ich mich immer wieder gefragt, wie es wohl gerade mit der anderen Person weitergeht und musste unbedingt weiterlesen.

Charaktere
Jessamine
Sie ist gerade einmal 18 Jahre jung. Sie verfügt über einen eigenen Schutzgeist mit Namen Violet. Durch sie erfährt sie, dass Dämonen und auch Geister nicht nur irgendwelche Wesen sind, die sich jemand ausgedacht hat.
Nach einem Wasserrohrbruch findet sie "geheime" Dokumente ihrer verschwundenen Mutter, die sie jedoch nicht lesen konnte, da ihr Vormund Ariadne sie verbrannt hatte. Nun versucht sie selbst, etwas über das Verschwinden herauszufinden und trifft somit auf einiges, das ihre Vorstellungskraft zu übersteigen scheint...


Jaydee
Er ist sehr empathisch und daher ist es für ihn scheinbar unvorstellbar, einen Menschen anzufassen, ohne direkt Gefühlsausbrüche zu bekommen. Zudem verfügt er über eine heilende Fähigkeit.
Was Jaydee genau ist, weiß ich nicht. Aber ich denke, dass man das im nächsten Teil erfahren wird.


Violet
Sie ist eine sogenannte Fylgja und damit sozusagen der persönliche Schutzengel von Jess.


Anna, Akil, Kendra, William
Sie sind die sogenannten Seelenwächter und Freunde von Jaydee


Benjamin Walker
Arbeitet bei der Polizei und ist scheinbar Immun gegen die Fähigkeiten der Seelenwächter


             Meine Meinung               
Bei "Schatten der Vergangenheit" handelt es sich um den dritten Teil der Reihe.
Auch hier finde ich das Cover wieder sehr interessant. Wenn man das Buch bis zum Ende liest, kann man es sich erdenken, warum die Autorin das Cover gewählt hat. Ich finde, dass es eine starke Aussagekraft hat.
Auch hier finde ich es wieder gut, dass man am Anfang eine kleine Zusammenfassung von den beiden Teilen davor hat, da man so wieder besser in das Buch hineinkommt.
In diesem Teil lernen wir wieder neue Charaktere kennen. Zum einen lernen wir den Seelenwächter William kennen, der wohl im Laufe der nächsten Bücher noch eine wichtige Rolle innehaben wird.
Zum anderen lernen wir Benjamin kennen. Interessant ist es, dass wohl die Fähigkeiten der Seelenwächter keinerlei Wirkung auf ihn haben. Daher macht es mich neugierig, wie es mit ihm weiter geht.
Auch die Spannung hatte nicht lange auf sich warten lassen. Wie man es aus den vorigen Teilen kennt, schafft es die Autorin wieder, uns in eine andere Welt zu entführen, die man schnell lieben lernt. 

             Die Reihe               
Die Chroniken der Seelenwächter: Schatten der Vergangenheit
Die Chroniken der Seelenwächter: Blutsbande

             Meine Bewertung              
Cover         :  5/5 Sterne
Schreibstil  :  5/5 Sterne
Spannung   : 4/5 Sterne
Charaktere  : 5/5 Sterne
Inhalt          :  5/5 Sterne
Klappentext:  5/5 Sterne






























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen