Samstag, 21. Januar 2017

Neues bei Reziliebe

Hallo ihr Lieben :)
Weiter geht's diese Woche mit tollen Büchern. 
Hier kommt ihr zu Gruppe. Diese Woche gibt es folgende Bücher:

Wird eine junge Feuerelbin die Welt vor der dunklen Macht retten? Eisenland wurde längst von den Göttern verlassen, die Welt verkommt zu einem düsteren Ort. Orks und Warge in ungeheurer Zahl treiben ihr Unwesen. Dunkle Mächte und der Weltenwanderer Viator sind auf der Suche nach den Silbren, verschollenen Götterjuwelen, die das Schicksal der Welt besiegeln können. In einem Waldelbendorf wächst ein Findelkind auf. Rayka flucht wie ein Zwerg, zähmt einen wilden Warg und kann ihre Magie nicht kontrollieren. Doch sie besitzt eine besondere Gabe im Umgang mit Edelsteinen, denn als Einzige begreift sie deren Seele. Gelingt es der Elbin, die Silbren aufzuspüren? Und für welche Seite der Macht wird Rayka sich entscheiden? Der Auftakt zu einem Elbenepos Die Zauberschmiedin. Quelle


Blutsbrüder sind sie.
Als halbe Kinder schworen sie sich: Bis dass der Tod uns scheidet …
Beide lieben die Berge, das Klettern – Schorsch, der Wiener Hauptkommissar mit dem Schlag bei Frauen, und Franz, der vom Leben angezählte Auswanderer. Sie gehen durch dick und dünn, bis … bis Feh über die beiden Männer kommt, eine Frau wie dünnes Porzellan und mit einer gehörigen Portion Schmackes und einem sehr dunklen Fleck.
Der Wirbelwind macht aus besten Freunden Rivalen. Wer wird Feh gewinnen?
Quelle

Freitag, 20. Januar 2017

Entstehungsgeschichte "Die Melderin"

Hallo ihr Lieben :)
Heute erzählt euch Michael G. Spitzer etwas zu seiner Reihe Die Melderin, deren Rezensionen ihr übrigens bereits hier auf meinem Blog findet.
Seine Bücher findet ihr hier. Bislang sind zwei Teile der Reihe erschienen. :)



Als „Dan“ am 26. Juli 2015 das Licht der Welt erblickte, war ich platt. Ich hatte gerade drei Wochen Urlaub hinter mir, die alles andere, als erholsam waren. Die Umstände, warum es so war, spielen nicht wirklich die große Rolle, denn diese Geschichte der Entstehung dient nicht dazu, das Gejammer des Autors zu lesen.

Ich brauchte an diesem Tag etwas, das mich meiner Welt entfliehen ließ. Ich wollte nicht weg von meiner Frau und meinen Kindern, sondern einfach mal den Kopf freischalten. Seit meiner Abi-Zeit hatte ich immer wieder die Idee, einmal etwas zu schreiben, aber nie den echten Gedanken an einem möglichen Inhalt einer Geschichte zu feilen.

An diesem besagten Tag passierte es dann aber plötzlich: Ich sagte zu meiner Frau eigentlich mehr aus Spaß, dass ich mich nun hinsetzen und nur für mich eine kleine Geschichte schreiben werde. Ich hatte mit schallendem Gelächter gerechnet, oder einem augenverdrehenden Kopfschütteln, aber ihre Antwort war ein „Klasse Idee! Mach!"
Ich setzte mich also kurz vor dem Mittagessen hin und überlegte, was ich schreiben könnte. Das Thema war recht schnell gefunden und ich schrieb sieben Regeln auf, bei deren Einhaltung eigentlich alles geregelt sein könnte, wenn man sie ernst nimmt.

Donnerstag, 19. Januar 2017

[Rezension] Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug von Gilles Legardinier


Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ...Quelle


Es ist dunkel und ziemlich frisch. Ich zitter an der nasskalten Luft, während ich ziellos dem Verlauf des Kanals folge.


Dienstag, 17. Januar 2017

[Rezension] Hochsensibel von Eliane Reichardt


Laut Schätzungen ist jeder siebte Mensch hochsensibel und nimmt die Welt um sich herum intensiver und detaillierter wahr als der Rest der Welt. Doch oft weiß er selbst nichts von seiner besonderen Veranlagung, die von anderen Menschen leider nur allzu oft als Schwäche gedeutet oder von Ärzten/Therapeuten gar als psychische Störung gewertet wird.Dieses Buch erläutert das Phänomen Hochsensibilität ausführlich und beschreibt, in welcher Weise hochsensible Menschen Alltagssituationen wie Einkaufen, Schule oder Arbeit erleben. Auch Ausgehen und Feiern fühlt sich für sie anders an …Wie können sie ihr Leben trotz oder gerade mit ihrer Hochsensibilität am besten meistern? Wie lässt sich Hochsensibilität aus einer vermeintlichen Schwäche in eine echte Stärke umwandeln? Und zu guter Letzt: Wie können Hochsensible das in ihnen schlummernde Potenzial erwecken und voll entfalten? Quelle

Selbstverständlich sind alle Menschen individuell unterschiedlich. Dennoch gibt es einige Merkmale und Verhaltensweisen, die hochsensible Menschen gemeinsam haben, an denen sie sich selbst erkennen und erkannt werden können.

Montag, 16. Januar 2017

Neue Rubrik: Das Autoren ABC

Hallo ihr Lieben :)
Ab nächsten Dienstag, dem 24.01.2017, wird die neue Rubrik, #AutorenABC gestartet. Jeden Dienstag werde ich euch nun Autoren vorstellen. Beginne werde ich natürlich mit A. Alle Autoren werdet ihr dann nach und nach auf der Seite AutorenABC finden, auf der ich euch alle Autoren verlinke und natürlich im fixierten Beitrag, auf meiner Facebookseite. :)



Sonntag, 15. Januar 2017

Magische Momente, die Zukunft und Pläne

Hallo ihr Lieben :)
So wie jedes Jahr habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich euch dieses Jahr anbieten kann und was ich neues hier auf dem Blog einführen möchte.

Kommende Beiträge
Unter dem Hashtag #BloggerUnterstützenSichGegenseitig habe ich bereits auf Facebook dazu aufgerufen, dass ich gerne Buchblogger vorstellen möchte. Somit wird es ab dem 29.01.17 jeden Sonntag (Ausnahmen bestätigen die Regeln) eine Buchbloggervorstellung geben.

Des Weiteren sind weitere Beiträge zu #AutorenUndIhreBücher geplant, bei denen die Autoren sich, ihre Bücher und deren Entstehung vorstellen. Dieses Mal soll es aber dazu immer ein Gewinnspiel geben, bei dem ihr etwas von den jeweiligen Autoren gewinnen könnt.

Samstag, 14. Januar 2017

[Rezension] verbrannt von P.C. Cast

Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und Beschützer, scheint der Einzige zu sein, der sie noch einmal zurückholen könnte. Doch dafür müsste er sterben. Auch ihre beiden Freundinnen Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen. Warum zögern sie? Quelle


Kalona hob die Hände. Er zögerte nicht.