Mittwoch, 7. Dezember 2016

[Rezension] Aurafeuer von Andreas Suchanek


Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.

Ich habe versagt.
Die Worte hallten in seinem Inneren wider wie der grausame Richterspruch eines allmächtigen Gottes namens Schicksal.

Adventskalender Tag 7

Hallo ihr Lieben :)
Das siebte Türchen öffnet sich und dahinter befindet sich die Autorin Sue Twin.



Die Autorin
Über mich: Mein Leben verläuft viel ruhiger, als das meiner Romanfiguren. Zum Glück! Denn ich wollte nicht in einer zerstörten Welt leben, wie meine Heldin aus der Trilogie "Raya und Kill". Dann würde ich doch lieber in eine fantastische Parallelwelt geraten, wie Heather in "Welt der Elben". Mit meinen Romanen bin ich nicht auf ein Genre festgelegt. Ich schreibe, was ich selbst gern lesen würde: Fantasy, Romantik, Liebe, actiongeladene Spannung, Fiktion. Meine Romanheldinnen und Helden müssen leiden, über sich hinauswachsen und am Ende soll das Gute siegen. Ich liebe lange Spaziergänge mit meinem lieben Border Collie Jessy. Dann habe ich Zeit, mir neue Geschichten auszudenken. Herzliche Grüße, Sue

Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr einmal die Reihe Raya und Kill. Also Band 1-3 als Taschenbuch.

Darum geht's in Band 1:
»Glaub’ mir, ich tue das nicht gern«, sagt er leise. Ich spüre das kalte Leder seines Jackenärmels an meiner Wange und drücke meinen Kopf gegen seinen Unterarm.
»Ich muss dir jetzt wehtun«, flüstert er.
Als Raya ihm das erste Mal begegnet, denkt sie, er sei ihr Tod. Denn er ist ein Wolfer und damit ihr Feind. Aber wie durch ein Wunder überlebt sie.
Nach ihrer Rückkehr in die Stadt wird Raya jedoch hart bestraft. Um ihr Leben zu retten, willigt sie in die Verlobung mit dem Sohn des Statthalters ein. Schon bald begegnet sie erneut dem Wolfer. Er hat sich mit einer falschen Identität mitten unter die Menschen geschlichen.
Wem soll Raya sich anvertrauen? Ihrem undurchsichtigen Mitschüler Connor oder ihrem unbarmherzigen Trainer Erikson? Hinzu kommt, dass ihre Gefühle etwas ganz anderes wollen als ihr Verstand. Und welche dunklen Geheimnisse verbergen sich eigentlich hinter den Toren ihrer Stadt?

Dienstag, 6. Dezember 2016

[Ankündigung] Fantasy in Deutschland - Nadja: Erben der alten Welt

Hallo ihr Lieben :)
In ein paar Tagen startet unsere Reise zu Erben der alten Welt. Teil 1 Der Wächterin Erbe habe ich bereits gelesen und
rezensiert. Erben der alten Welt folgt bald. Auf Facebook gibt es bereits eine Veranstaltung, der ihr bereits beitreten könnt, um keinen Beitrag zu verpassen. Die Beiträge sind übrigens schon fest geplant.


Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut und uns begleitet. Zu gewinne wird es natürlich auch etwas geben und unsere Beiträge werden von Dark Xperience begleitet. :)

Adventskalender Tag 6

Hallo ihr Lieben :)
Tag 6 öffnet sein Türchen und dahinter verbirgt sich:
Greg Walters und seine Helden der Alaburg. Eine übrigens sehr gut Reihe, die ich bislang auch bis zu Band 2 gelesen habe. Ich freue mich schon riesig auf den dritten Teil. :)





Der Autor
Wer nicht liest, der lebt nur ein Leben. Wer es tut, der lebt tausende."
Ich habe schon viele tausend Leben gelebt und zahlreiche Abenteuer zwischen Buchseiten bestanden. Irgendwann hat mir das Lesen nicht mehr ausgereicht und ich habe selber begonnen zu schreiben. Herauskam die Farbseher Saga, um den jugendlichen Magier Leik.
An meinem Debutroman "Die Geheimnisse der Âlaburg", habe ich mehrere Jahre gearbeitet und ich bin froh, dass er endlich erschienen ist und von so vielen Lesern positiv aufgenommen wurde. Er ist der Beginn einer vierteiligen Buchreihe (Die Farbseher Saga), die für Leser ab 12 Jahren geeignet ist. Der von vielen herbeigesehnte zweite Teil der Reihe "Die Legenden der Âlaburg" (Die Farbseher Saga 2) ist erschienen. 
Mittlerweile hat sich die Farbseher Saga über 10.000x verkauft, was mich unglaublich freut und ich hoffe, dass sie noch viele weitere Leser finden wird.
Neben dem Schreiben verbringe ich viel Zeit mit meiner jungen, wilden rotblonden Labradorhündin (Lenka). Auf langen Spaziergängen mit ihr kommen mir die besten Ideen. 
Danke, dass du den Weg hierher gefunden hast. Ich hoffe, wir erleben gemeinsam noch viele Abenteuer zwischen Buchseiten.

Das Gewinnspiel
Gewinnen könnt ihr den ersten Teil der Alaburg-Saga und passende Goodies dazu. :)




Und darum geht's:
Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde.
Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich …


Montag, 5. Dezember 2016

[Rezension] Cherubim - Die Traumwanderer von Levin Aurel


»Der Mann musste lachen. ›Ja...mein ganzes Leben trug ich grau. Und nun wollte ich, solange es noch möglich ist, etwas ändern. Ich war es satt auf die letzten Tage! Jemand hat mal zu mir gesagt: Wenn die Farbe ausgeht, sind wir meistens selbst schuld.« Jonah Jonson ist gewöhnlich. Seine Welt ist grau und eintönig. Seine Tage verbringt er als einfacher Arbeiter in einer der vielen Fabriken von Ferfex. Als er anfängt zu träumen - genauer gesagt: in die Träume anderer einzudringen -, glaubt er verrückt zu werden. Doch wie verrückt ist ein Leben ohne Träume? Immer mehr verschwimmen für ihn Traum und Realität. Er sieht, wie blind er sein Leben lang war. Als er merkt, wie durchlässig die Grenzen sind und wie gefährlich das Traumwandern ist, entschließt er sich zur Flucht. Was er nicht ahnt: Sie führt ihn geradewegs zum Konflikt zwischen Cherubim und Urianen. So viel Freude, Liebe und Grauen hat er bislang nie erlebt. Quelle

Jede Geschichte hat einen Anfang, doch meine beginnt viel früher, mit einem Bruchstück von ihr. Sie beginnt nicht mit mir.

Adventskalender Tag 5

Hallo ihr Lieben :)
Das fünfte Türchen öffnet sich und heute werdet ihr einiges über die Autorin Sandra Pulletz erfahren.



Die Autorin
Hallo, mein Name ist Sandra Pulletz und ich bin 35 Jahre alt. Mit meiner Familie wohne ich in der zweitgrößten Stadt Österreichs.
Seit 2016 werden meine Texte in Anthologien veröffentlicht und ich habe in diesem Jahr auch begonnen, im SP Bereich zu arbeiten, was echt riesigen Spaß macht. Schreiben an sich tue ich natürlich schon länger. Jetzt sind es schon über 11 Jahre her … Meine Geschichten drehen sich meist um Märchen, Familien, Jugendliche oder Liebesbeziehungen. Das heißt, ich schreibe für Jung und Alt.
Beim Leseverhalten meinerseits ist es ziemlich ähnlich. Am liebsten lese ich romantische Geschichten, wobei es für mich wichtig ist, dass es ein Happy End gibt. Auch Jugendbücher lese ich gerne. In meinem Bücherregal findet man alles querbeet von Kerstin Gier bis zu Reclam Heftchen. 
Aktuell sitze ich wieder mal an mehreren Schreibprojekten gleichzeitig. Jetzt kurz vor Weihnachten bin ich stolz, dass ich gleich 2 Geschichten herausbringen werde. Eine lustige Weihnachtsgeschichte für Erwachsene und eine Kinderweihnachtsgeschichte, die aber genauso gut für Große geeignet ist, wenn sie sich gerne vom Weihnachtszauber anstecken lassen.
Ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest! <3


Gewinnspiel
Heute könnt ihr ein Ebook von Weihnachten  mit den Padderborns zu gewinnen.

Darum geht's:
Allerorts ist Weihnachten eine besinnliche Zeit, nicht so jedoch bei der Familie Padderborn. Für den kleinen Liam wird es das erste Weihnachtsfest zusammen mit der gesamten Großfamilie sein. Alles soll perfekt werden, doch dank Bettinas Schusseligkeit, Nadines nicht ganz sattelfestem Organisationstalent und ihrer beider ewig nörgelnden Mutter, scheint das Chaos vorprogrammiert …

Sonntag, 4. Dezember 2016

Neues Lesefutter

Hallo ihr Lieben :)
Ein paar neue Bücher haben wieder ihren Weg gefunden. Was will man auch anderes erwarten.. Bücher sind halt Herdentiere. :D


Melody of Eden von Sabine Schulter
Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald schon muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…
Quelle


Das dunkle Herz des Waldes von Naomi Novik
Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.Quelle